FREISCHWIMMEN21 ist eine bundesweite Initiative und Aktionsbündnis von Stiftungen und zivilgesellschaftlichen Organisationen für Kinder und Jugendliche. Sie soll Heranwachsende lokal mit vielfältigen außerschulischen Bildungsangeboten ab den Sommerferien den Weg und Wiedereinstieg in non-formale oder informelle Bildungserfahrungen ermöglichen.

 

Stellenausschreibung

Qualifizierte*r Referent*in (m/w/d)

zur Entwicklung eines Finanzierungsfonds (Zielvorstellung 1 Mio. Euro) mit dem Schwerpunkt Akquise und Kommunikation zur Mobilisierung der Mittel FREISCHWIMMEN21-Fonds

Initiiert von Stiftungen für Bildung e.V. in Berlin wird Freischwimmen21 in Kooperation mit dem Bündnis der Bürgerstiftungen Deutschlands und der GLS Treuhand/Zukunftsstiftung Bildung durchgeführt. Die Initiative wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt.

Neben der Mobilisierungskampagne für Aktionen ist ein Ermöglichungsfonds aufgesetzt, der mit Unterstützung von Stiftungen, Unternehmen und anderen Förderern weiterentwickelt werden soll. An diesen Fonds stellen lokale Vereine, ehrenamtliche Initiativen, Bürgerstiftungen, andere gemeinnützige Organisationen ihre Anträge für die von ihnen geplanten Angebote für Kinder und Jugendliche.

Die Zukunftsstiftung Bildung hat die Aufgabe angenommen, die Mittelakquise in diesem Aktionsbündnis zu organisieren. Hierfür sucht sie eine qualifizierte Mitarbeiter*in, die Erfahrung mitbringt in der Ansprache von Finanzierungspartnern und Spaß an der Aufgabe hat, für dieses Programm die Mittelakquise verantwortlich zu übernehmen. Die Stelle ist organisatorisch in Bochum an der Zukunftsstiftung Bildung angesiedelt, hier ist auch der Arbeitsplatz. Formaler Arbeitgeber ist der Verein Stiftungen für Bildung e.V., Berlin.

 Aufgabe ist die Akquise von Mitteln für den Ermöglichungsfonds:

  • Ansprache von potenziellen Geldgebern (Stiftungen, Unternehmen, Privatpersonen etc.), schriftlich, telefonisch und persönlich. Alle Kooperationspartner unterstützen mit Zugängen wichtigen gesellschaftlichen Gruppen, wie zum Beispiel Stiftungen etc.
  • Einwerbung von Mitteln mit dem Ziel, den Fonds für Freischwimmen21 vorerst bis zu einer Million EUR auszustatten
  • Kompetente Kommunikation im Thema „Kindheit in Pandemiezeiten“ und „Kinder in Not“ – die Gelder werden verwendet, um Kinder und Jugendliche auf ihrem biografischen Weg sinnvoll zu fördern und zu unterstützen
  • Aufbau eines transparenten Informations- und Kommunikationswesens als Arbeitsgrundlage

Zusammenarbeit in der Zukunftsstiftung Bildung

  • Die Referentin / der Referent arbeitet mit der Leitung der Zukunftsstiftung Bildung zusammen und berichtet an sie
  • Die Referentin / der Referent stimmt sich ab hinsichtlich eines zielorientierten Vorgehens, entwickelt Maßnahme Pläne mit entsprechenden Zeitverläufen und dokumentiert die eigenen Arbeitsschritte
  • Zusammenarbeit und Abstimmung mit dem gesamten Team der Geschäftsstelle der Initiative Freischwimmen21

Arbeitsrahmen

Die Mitarbeiterin oder der Mitarbeiter

  • hat einen Anspruch auf die Bereitstellung von Informationen, die für die Wahrnehmung der Aufgaben erforderlich sind 
  • berichtet der Leitung regelmäßig in geeigneter Form über die Tätigkeit
    und über besondere Ereignisse unmittelbar
  • mindestens einmal die findet ein Besprechungstermin statt
  • ist organisatorisch unmittelbar an das Bochumer Büro der Zukunftsstiftung Bildung angebunden und arbeitet in den bestehenden administrativen Strukturen eng zusammen
  • Nimmt an den zweiwöchentlich stattfindenden Arbeitsbesprechungen des Gesamtteams der Initiative (digital) teil
  • Arbeitsgeberin ist der gemeinnützige Verein Stiftungen für Bildung e.V. mit Sitz in Berlin, Gesamtleitung und -verantwortung der Initiative

Wir erwarten

  • Freude an aktiver Ansprache – telefonisch, schriftlich, persönlich – von Stiftungen, Unternehmen und Privatpersonen
  • mehrjährige Erfahrung in der Koordination von Projekten und Abwicklung von Prozessen
  • ein abgeschlossenes Studium oder eine vergleichbare Qualifikation
  • praktische Erfahrungen im Fundraising mit Stiftungen (z.B. Antragsstellung), Unternehmen und anderen potenziellen Geldgebern
  • sicheres Auftreten in Gesprächen mit Ansprechpartner*innen
  • eigenverantwortliches, selbständiges Zeit- und Selbstmanagement
  • kommunikative Fähigkeiten in Wort und Schrift;
  • selbstverständlichen und sicheren Umgang mit Office Anwendungsprogrammen und Erfahrung in der Erstellung von Materialien für die Präsentation des Projekts bei Partnern und in der Öffentlichkeit
  • Eigeninitiative und die Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung
  • einen verbindlichen Umgang mit Projektpartner/innen
  • berufliche Erfahrungen in einem vergleichbaren Tätigkeitsfeld sind von Vorteil

Was wir bieten:

  • ein engagiertes Team, dass sich auf Ihre Mitarbeit freut
  • Freiraum zur persönlichen Gestaltung und eigenen Weiterentwicklung
  • Einblick in die Welt des sozial-ökologischen Handelns

Es handelt sich um eine befristete 100 % Stelle, die auch in zwei 50%-Stellen aufgeteilt werden kann. Die Tätigkeit kann Reisetätigkeit erfordern, sofern dies in Pandemiezeiten möglich ist. Sie ist angelehnt an TVÖD 12 /2  dotiert und von ab sofort bis zum 31.12.2021 befristet. Für den Zeitraum der befristeten Anstellung ist die/der künftige Mitarbeiter*in Mitglied des Teams der Zukunftsstiftung Bildung.

Die Stelle ist an die jetzige Laufzeit der Initiativegebunden. Beginn: Sofort.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Unterlagen per E-Mail ab sofort an die Abteilung Zukunftsstiftung Bildung in der GLS Treuhand e.V. bildung@gls-treuhand.de.